♥ Okay, heute wird’s etwas persönlicher und ich bin jetzt einfach mal mutig und schreibe dir das hier. Ich hab da noch nie drüber geredet, aber heute trau ich mich einfach mal.

Ich selbst stand schon 2x vor der Kamera zu einem Shooting in Dessous und beim ersten Mal hatte ich diese Gedanken im Kopf, dass ich einem Ideal entsprechen muss. Dass ich eine bestimmte Figur haben muss, um mich überhaupt in Unterwäsche fotografieren lassen zu können. Ich hatte kurz davor eine ziemlich harte Stoffwechselkur hinter mir, die mich 6 Wochen lang nicht nur körperlich ganz schon gefordert hat. Danach hatte ich mein „Wunschgewicht“ – ich wog 49 kg und dachte JETZT ist der richtige Zeitpunkt, um das Shooting zu machen. Jetzt ist einfach alles perfekt und die Bilder müssen der absolute Traum werden.

Aber weißt du was, wenn ich mir heute diese Bilder anschaue, sehe ich nicht mich. Ich sehe …
… okay krass, ich muss mich mal kurz fangen, weil mir gerade die Tränen übers Gesicht laufen… puh, das hab ich nicht erwartet…!

Okay, jetzt geht’s wieder… Also… ich sehe eine Frau, die sich viel zu sehr von äußerlichen Normen und Idealen hat beeinflussen lassen. Eine Frau, die sich nur schön gefühlt hat, wenn sie die Bestätigung von außen erhalten hat. Wenn ihr gesagt wurde, dass sie eine Top-Figur hat. Dass sie schön ist.

Beim zweiten Shooting war das anders. Eigentlich war das in meinem Kopf gar nicht der richtige Zeitpunkt. Ich wiege mittlerweile einige Kilos mehr, mein Bauch ist meistens eher aufgebläht, meine Haare hätten dringend mal wieder einen Haarschnitt nötig und die Cellulite an den Beinen macht sich auch immer mehr bemerkbar. Aber wenn ich mir diese Bilder anschaue, dann sehe ich darin MICH. Ich, wie ich jetzt gerade bin – mit allen Macken und Kanten. Mit allen kleinen Falten und Dellen, die sich in den Jahren so abgezeichnet haben. Ich, die sich nicht mehr davon beeinflussen lässt, was andere eventuell denken könnten. Und weißt du was? Ich bin stolz auf die Bilder! Ja, das bin ich und ich finde sie allesamt so schön und sie haben so eine große Bedeutung für mich ❤️

Ich glaube, ich bin gerade auf dem Weg dahin, mich selbst wieder mehr zu lieben. Mich und meinen Körper mehr zu akzeptieren und keinen Wert darauf zu legen, was andere denken und was die Medien mir jeden Tag „vorschreiben“.

Und ich möchte diese Reise gemeinsam mit dir gehen ✨ Ich möchte dir auch ermöglichen, dass du dich in einem anderen Licht siehst. Ich möchte dir zeigen, dass du hübsch bist. Dass wir alle einfach wundervoll sind. Und zwar genau so, wie wir gerade sind! ❤️

Okay, das hat mich jetzt einige Tränen gekostet, aber das wollte heute einfach mal raus. Fühl dich ganz lieb gedrückt und danke liebe @nadinewisser_fotografie, dass du mir das Shooting bei dir ermöglicht und damit quasi diesen Weg geebnet hast. Ich danke dir von Herzen ❤️😘

Du möchtest mehr über Boudoir Shootings erfahren?

Dir hat diese Post und die Bilder gefallen und du möchtest weitere Infos zu einem Boudoir Shooting im Raum Hannover, Hildesheim oder Göttingen erhalten? Dann lies dir doch gerne meine Seite über dein Sensual Boudoir Shooting Erlebnis durch!
Ich freue mich auf dich!